Grundschule Wichterich

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Aktuelles

Die Zweitklässler "erobern" die Stadtbücherei Zülpich

  • PDF

- Vier L-Projekt des Rotary-Clubs auf Erfolgskurs in Zülpich -

Das Projekt Lesen Lernen – Leben Lernen, bei dem der Rotary Club Euskirchen-Burgfey in diesem Jahr die Zweitklässler mit Klassenlektüre „versorgte", ist nunmehr in den Zülpicher Grundschulen angekommen.
Acht Klassen mit insgesamt 143 Schülerinnen und Schülern nahmen dieses Angebot zur Leseförderung gerne an und erhielten das Buch der Autorin Irina Korschunow „Es muss auch kleine Riesen geben".
Ein hübsch illustriertes Buch und genau das Richtige für Erstleser, meinte Frau Schmitz, Klassenlehrerin der 2 a der Grundschule Wichterich.
Gemeinsam mit 33 Kindern besuchte sie die Stadtbücherei, um hier die gesponserten Bücher für ihre Schüler in Empfang zu nehmen. Denn der Rotary Club hat als Voraussetzung für den Erhalt der Sachspende einen Besuch in der jeweiligen Stadtbücherei vorgesehen.

Zb5

Dabei stellte sich heraus, dass viele der Kids die Stadtbücherei Zülpich und ihr Medienangebot noch gar nicht kannten. Doch das änderte sich schnell, denn die Kinder „eroberten" auf ihre Art und Weise die Bücherei, schmökerten im Buchbestand, saßen teilweise auf – und auch unter den Tischen, um sich an diesen halbwegs ruhigen Plätzen eingehender mit einem ausgesuchten Buch zu beschäftigen und brachten mit ihrem Besuch insgesamt viel Leben in die Bücherei.
Genau so sollte ein gelungener Büchereibesuch verlaufen, denn nur wenn sich die Kinder wirklich wohl fühlen und man auf spielerische Weise ihr Interesse geweckt hat, werden sie (hoffentlich) die Bücherei weiter aufsuchen, so die Büchereileitung, Fr. Dr. Walgenbach.

Zb1   Zb2                       
Zb3 Zb4
Zb6

(Annegret Walgenbach, Stadt Zülpich)

 

Präventionsprojekt "Little Lion"

  • PDF

„Wir können die Welt nicht verändern, aber wir können unseren Kindern helfen, stark zu werden und sich in der Welt besser zurechtzufinden."

Das Präventivprojekt „Little Lion" hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder zu stärken und den Schutz vor sexuellem Missbrauch zu verbessern.

Unsere Grundschule nimmt im Zweijahresrhythmus nun bereits zum dritten Mal an diesem Projekt teil, damit alle Kinder im Laufe ihrer Grundschulzeit in den Genuss des zweistufigen Projektes kommen. Im März 2015 war es wieder so weit!
Die Klassen 1 und 2 sahen das Theaterstück „Das Familienalbum".
In diesem Stück lebt eine Mäusefamilie in einem Sofa und bemerkt, dass plötzlich ein fremder Kater die Umgebung unsicher macht.

Familienalbum1 

Familienalbum2

Wie sie damit umgehen müssen, wissen die Mäusekinder. Da sie sich aber drinnen aufhalten und unter Aufsicht bleiben müssen, werden sie dem „freundlichen Mäuseonkel" direkt in die Arme getrieben. Wie sie mit dieser Situation umgehen, zeigt das Stück. Im Anschluss an das Theatererlebniss werden die Kinder in gemeinsamen Gesprächen angeregt, Strategien zu diskutieren, die ihnen für eine solche Situation mit Menschen helfen könnten.

Im Mittelpunkt des Projektes für die Klassen 3 und 4 steht das Theaterstück „Mein Körper gehört mir" von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück. Es besteht aus drei Teilen und wird über einen Zeitraum von drei Wochen aufgeführt, vor- und nachbereitet. Den Kindern werden unterschiedlichste Szenen vorgespielt und im Anschluss mögliche Handlungsstrategien diskutiert.

Eine Lehrerfortbildung ist Teil des Projekts und an zwei Elternabenden konnten die Erziehungsberechtigten sich über die jeweiligen Inhalte der Theaterstücke informieren.

Erfreulich ist, dass die Kosten für diese Veranstaltungen von ca. 2000 Euro komplett durch Spendengelder finanziert werden konnten. Das Zülpicher Busunternehmen Harald Bank fuhr unsere Kinder aus den 1 / 2 er Klassen kostenlos zur Vorführung an die Grundschule Lommersum! Der Verein MumM e.V. / Opfernetzwerk steuerte pro Kind 2 Euro bei. Den größten Teil der Kosten übernahm wieder der Verein „Menschen gegen Missbrauch e.V.". Im Namen aller Kinder und Eltern bedanken wir uns bei den Sponsoren für die tolle Unterstützung!

Klassenfahrt der Jahrgänge 3/4

  • PDF

Vom 24. – 26. April fuhren die Bären-, die Mäuse- und die Dinoklasse zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen sowie Frau Unger und Frau Marx auf Klassenfahrt in die Jugendherberge Wiehl im oberbergischen Land. Am Tag der Abreise ließ sich nur schwer feststellen, wer aufgeregter war – die Kinder oder die Eltern...
Nach dem mit Inbrunst geschmetterten „Klassenfahrtssong" auf dem Schulhof ging es in den Bus – Jacken aus, angeschnallt, winken – und looos!!

„Wir erooobern die Welt ..."

Zweieinhalb Tage mit wunderschönem Wetter, gemütlichen Zimmern, tollem Essen, spannenden Ausflügen und vielen Abenteuern warteten auf uns...

 

Ausführliche Abenteuerberichte der Kinder finden sich unter den jeweiligen Klassenlinks! Viel Spaß beim Lesen!!!!!

Känguru-Wettbewerb 2015

  • PDF

Mittwoch, der 06.05. war ein spannender Tag für alle Känguru-Kinder: Das Paket mit den Urkunden und Preisen war angekommen! Alle Kinder der Schule versammelten sich in der Eingangshalle und die Ergebnisse wurden unter lautem Applaus bekannt gegeben.
28 Kinder der dritten und vierten Klassen hatten an dem Mathematik-Wettbewerb im März teilgenommen. Jedes Kind erhielt eine Urkunde, ein Lösungsheft und einen kleinen Preis.

Känguru1

Jahrgangssieger der 4. Klässler und Schulsieger wurde Max von den Dinos mit 99,5 Punkten. Stufensieger der 3. Klässler wurde Lucca von den Bären mit 86,25 von insgesamt 120 zu erreichenden Punkten. Johannes von den Mäusen erreichte den weitesten Kängurusprung (die meisten, richtig gelösten Aufgaben in einer Folge) und gewann so das Känguru-T-Shirt.

Känguru2

Wir gratulieren allen Siegern und Plazierten und freuen uns mit euch auf das kommende Jahr!!!





Sie sind hier: Aktuelles